Donnerstag, 3. Oktober 2019

Im Erzgebirgebirge Unterwegs

Mit Peter und Alexander im Erzgebirge Unterwegs! 

22.09.2019, für mich hieß es morgens bei Zeiten aufstehen, denn ich hatte eine Verabredung zum Radfahren in Wildental bei Eibenstock. Anfahrt dahin waren so um die 52 km bei sonnigen aber doch am Morgen sehr frischen 6°C.
In Wildental angekommen konnten die ersten warmhaltenden Klamotten ausgezogen werden. 
Es dauerte nicht lang da kamen Peter und Alex die ich seit über 13 Jahre meiner Fichkonateilnahmen kenne. 


Begrüßung, los ging es, labern können wir auch beim Radfahren.
Thema 1, was machen wir nach dem der Supergau eingetreten ist und 2020 keine Fichkona stattfinden wird. Dies ist für die Beiden meist der Jahreshöhepunkt und eine riesen Trainingsmotivation.


Alex, war der Tourenguide, er hat ganz schön darauf geachtet, daß wir sehr verkehrsarm unterwegs waren, damit wir mehr Reden können und nicht so auf den Verkehr aufpassen müssen. So ging es über manchen Rad. - asphaltierten Wald. - aber auch Splittwege, wie zu Beispiel dem Erzgebigskamm. 


Zwischendurch im Gasthof "Tanne" etwas gegessen, obwohl nach einer frechen Bemerkung vom Kellner, das jetzt Mittag wär und ich keinen Kuchen von ihm bekommen werde, hätten wieder gehen müssen. Ein Bierchen trinken und ein Würzfleisch Taten es auch. Natürlich nach dem Essen gleich ein großes Stück Berg auf fahren, gibt nichts schöneres. 


Abfahrt zum Grenzübergang Jo. - Stadt um Zigaretten für meine Güte zu holen, natürlich wie ich immer sage Rauchen gefährdet ihre Gesundheit bekam ich einen Stich von einer Wespe in meinen Nacken......
In Erlabrunn verabschiedeten wir uns und ich fuhr von da nachhause.
Es war eine schöne teils anstrengende Radfahrt, die wir gern Wiederholen könnten. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten