Sonntag, 10. März 2013

26. Anhaltiner RTF - Bitterfelder Kreisel

Morgens aufgeweckt und auf den Schnee gewartet der da gemeldet war, als ich zum Fenster rausschaute sah es ganz angenehm aus, gutes Radfahrwetter könnte das werden.
Rest der Familie geweckt, gefrühstückt und ab Richtung Bitterfeld, da angekommen immer noch trüb aber kein Schnee und auch kein Glatteisregen. Der RTF für Sonntag wurde aber schon Abgesagt!

Start war pünktlich um 10:30 Uhr und da sich das Thermometer um die -1°C bewegte beschloss man den RTF auf maximal 3 Runden zu beschränken. Es war sehr windig so das man allein keine rechte Lust hatte die Strecke zu fahren, an der ersten Kontrolle fanden sich dann noch vier Begleiter die mit mir weiterfuhren und nicht so lang da verweilten wie das Hauptfeld des RTF´s, so kamen wir gut in Tritt und absolvierten die 110 km mit einem Stundenmittel von 33,5 km/h. Zum Schluss kam ein wenig Nieselregen auf, wir kamen aber noch trocken ins Ziel.

Nach dem RTF fuhr ich so schnell wie möglich nach Leipzig (mit der Bahn, dann im Regen mit dem Rad), wo der Rest meiner Familie im Hotel auf mich wartete, denn wir wollten noch schön etwas zu Abend Essen gehen, was sich ergab war mal Indisch zu speisen.


03/09-10:30:23: Strecke hier!
Strecke hier: 26. Anhaltiner RTF


Fazit: Trocken den RTF absolviert und durchnässt im Hotel angekommen, was will man mehr.
           Organisation des RTF´s wieder optimal, wie wär es sonst vom ESV Bitterfeld zu erwarten!